+++ Nachlese zum Festival 2017 jetzt im Blog
CYCLoop-3

CYC LOOP

Fair Trade Design Workshops

Schüler*innen des Richard-Riemerschmid-Berufskollegs (Köln) haben Give-Aways für fiktive nachhaltige Unternehmen entworfen, die nun in Fair Trade Werkstätten in Nepal und Kenia hergestellt werden: ein Unternehmen für fair produzierte Kletterausrüstung wird beispielsweise mit einem Kreidebeutel beworben, ein öko-fairer Bastelladen mit einem Stiftebecher, eine Karnevalskostümschneiderei mit einer Bierglastasche.

Dies alles geschieht im Rahmen der CYC LOOP Upcycling und Fair Trade Design Workshops von Stadt Land Welt e.V., die kreative, handwerkliche Tätigkeiten mit Globalem Lernen verbinden. Denn so werden Umwelt- und Entwicklungsthemen praktisch erfahrbar; zum Beispiel werden nach einem Planspiel zum Kampf indischer Adivasi gegen eine Bauxitmine (Rohstoff zur Aluminiumproduktion) Wohnaccessoires aus ausrangierten Fahrradteilen gestaltet. Dabei hinterfragen die Teilnehmenden die Herkunft unserer Alltagsprodukte und gängige Konsummuster und lernen Upcycling und den Fairen Handel als Handlungsalternativen kennen.

Kenia_Schuelerentwurf
Kenia_Schuelerentwurf2
Kenia_Schuelerentwurf3

Nachhaltige Unternehmenskonzepte

Auf den Impuls von Stadt Land Welt, am Richard-Riemerschmid-Berufskolleg einen Workshop zur Gestaltung von Fair Trade Produkten gemeinsam mit Designer*innen durchzuführen, stellten die Lehrer*innen das gesamte Abschlussprojekt der Schüler*innen unter das Thema Nachhaltigkeit: in Einstiegs-Workshops beschäftigten sich die Schüler*innen zunächst mit einem Planspiel zur Situation nepalesischer Gastarbeiter während des Stadionbaus für die Fußball-WM in Doha und mit dem Fairen Handel als Alternative.

Dann konzipierten sie im Rahmen ihres Schulunterrichts ihre eigenen nachhaltigen Unternehmenskonzepte und das zugehörige Corporate Design. Unter Anleitung der Designer*innen von Stadt Land Welt wagten sie sich an den Entwurf der Give-Aways für ihre Unternehmen. In Nepal werden die Give-Aways in der Fair Trade Werkstatt Chandra Handicraft produziert, in der Mitarbeiter*innen in der Näherei, Weberei, Strickerei, Papierverarbeitung und Siebdruck beschäftigt sind. Die kreative Fair Trade Werkstatt PPLUS in Kenia hat sich auf Holzverarbeitung spezialisiert und kann mit ihrer Lasergravurmaschine direkt die von den Schüler*innen erstellten Computerzeichnungen umsetzen. So warten Schüler*innen, Lehrer*innen und Designer*innen nun gespannt auf die ersten Bilder und Videos, wie die Produkte vor Ort hergestellt werden.

IMG_9454
IMG_9453

Ausstellung auf den Passagen 2017

Die Ausstellung auf den PASSAGEN vom 16.-22.01. dokumentiert den Zwischenstand; die Entwürfe der Schüler*innen, ihre Videobotschaften nach Kenia und Nepal und erste Fotos aus den Werkstätten bei der Herstellung der Produkte – und damit auch die kommunikative Annäherung zwischen den Kölner Schüler*innen und nepalesischen und kenianischen Handwerker*innen.

Wann: 16.-22. Januar 2017 / Mo–So 12–20h
Wo: Stadt Land Welt e.V. @ Colabor Werkraum, Vogelsanger Str. 187, Köln- Ehrenfeld
Web: www.stadt-land-welt.org / www.colabor-koeln.de / www.voggenreiter.com/passagen2017

Die fertigen Produkte werden dann auf dem ökoRAUSCH Festival zu sehen sein, welches vom 12. bis 21. Mai 2017 erstmals im Museum für angewandte Kunst Köln (MAKK) stattfinden wird.

CYCLoop-4

Autor*in

Tatjana Krischik

Tatjana Krischik

Tatjana Krischik bringt als freiberufliche Designerin in ihren Arbeiten Design, Nachhaltigkeit und Bildung zusammen. Im Bereich des Globalen Lernens verbindet sie Design mit Bildungsprojekten, z.B. in der Konzeptionierung und Durchführung der CYC LOOP Upcycling- und Fair Trade Design- Workshops für Jugendliche und Lehrkräfte, die Upcycling und Fair Trade Design mit Globalem Lernen verbinden.

Weitere Beiträge

head-bw

Backwood

Martin Weiß baut unter dem Label Backwood Surfbretter aus Holz, um mehr Nachhaltigkeit in den Surfsport zu bringen. Wir haben ihn in seiner Werkstatt in Aachen besucht.

Thema: Artikel, Nachhaltiges Design made in NRW, Ökologisches Produkt- & Service Design / Schlagwort: , , , , , / 16. Dezember 2016

C2C Kongress 2016

Cradle to Cradle Kongress

Auf dem 3. Cradle to Cradle Kongress in Lühneburg ist die Stimmung positiv, die Ideen vielseitig und Hersteller werden zu mehr Eigeninitiative aufgerufen.

Thema: Artikel, Ökologisches Produkt- & Service Design / Schlagwort: , , / 9. Oktober 2016

Zur Themenübersicht