+ + + Das nächste ökoRAUSCH Festival findet 2019 statt.

Alternativer Konsum & Prosumer

… du konntest nicht auf der ökoRAUSCH sein und möchtest trotzdem alles zu den Hintergründen unserer Aussteller*innen erfahren? In diesem Beitrag erfährst du alles zu unseren Aussteller*innen im Bereich „Alternativer Konsum & Prosumer“.

Selbermachen, Reparieren, Upcycling, Leihen statt Kaufen. Im Alltag gelebte Nachhaltigkeit zeigt sich nicht nur in einem ökologisch – fair ausgerichteten Konsum, sondern gerade auch in seiner bewussten Reduzierung. Regen Design und Kunst zum Nicht-Konsum an, ist dies auch eine Aufforderung, den Wandel hin zum Postwachstum selbst in die Hand zu nehmen.

Drap Art

Karol Bergeret & Imanol Ossa / drapart.org

Drap-Art ist eine Plattform von Künstlern die Abfall als Material oder Quelle ihrer Konzepte nutzen. Arbeiten von 150 Künstlern werden jedes Jahr auf dem Festival in Barcelona und internationalen Ausstellungsorten präsentiert. In Uruguay, den US und Argentinien hat Drap-Art jährliche regionale Versionen etabliert.

Karol Bergerets Heilige Hausfrauen, eine bedrohte Art ist eine Serie von Licht-Skulpturen, die Frauen in ihren Haushalten ehrt. Wie könnte es nicht anders sein, gebaren sie eine Kollektion von Haushaltsprodukten, wie die Bb’lamps, eine handgefertigte Kleinserie. Mit Splash erhält Imanol Ossa die ursprüngliche Bewegungsfreiheit des Schlagzeugs und bewahrt so seine Musikalität und das Andenken ans Originalobjekt. Es gibt nur eine Handvoll dieser handgefertigten Designerstücke und jedes ist ein wenig anders.

kleiderei

Kleiderei Köln / Sharing / kleiderei.com

Immer Neues im Schrank und trotzdem nachhaltig – die Kleiderei versorgt dich mit einer abwechslungsreichen Auswahl an Outfits zum Monatsbeitrag. Vier Lieblingsstücke solange behalten wie du möchtest oder jeder Zeit austauschen. Schont deinen Geldbeutel und Ressourcen. Sharing is caring!

Gezeigt wird ein Video, welches in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Carolin Schweizer entstanden ist und das neuartige Konzept der Kleiderei erklärt. Zusätzlich werden Outfits präsentiert, die die möglichen Bezugsquellen und gleichzeitig Stylingbeispiele vorstellen. Wir möchten zeigen, dass Spaß an Mode auch nachhaltig funktioniert; mit Rücksicht auf die Natur und Ressourcen – in der Kleiderei wird genutzt was schon besteht, somit CO2 gespart und alles zu 100% wiederverwertet.

MCL coffee dregs

My Cookery Log / Upcycling Design / mycookerylog.com

MCL I coffee dregs – Design aus Kaffeesatz. Die Idee: eine funktionale Form für den organischen Abfallstoff Kaffeesatz schaffen. Ziel: das Material dabei aufwerten und einem nachhaltigen und ästhetischen Anspruch genügen. Ergebnis: Objekte, die ein formal archaisch-organisches Design widerspiegeln.

Der kurze Genuss von Kaffee steht in keiner Relation zum ressourcenaufwändigen Anbau, hat jedoch Massen an Kaffeesatz zur Folge. Kann eine funktionale Form für das Abfallprodukt Kaffeesatz geschaffen werden, die neben der Aufwertung des Materials einem nachhaltigen und ästhetischen Anspruch genügt? Diese Fragestellung mündete in die MCL I coffee dregs Objekte, die mit ihrem formal archaisch-organischen Design sämtlich einzigartige Werkstücke aus Kaffeesatz repräsentieren.

prepaired to repair

Christof Mühe & Franz Junghans / Haushaltsgeräte, Nachhaltige Produktkonzepte / preparedtorepair.com

Im Rahmen unserer Bachelorarbeit „prepared to repair“ beschäftigten wir uns mit der immer schwerer werdenden Reparatur heutiger Konsumgüter, sowie den Strategien der geplanten Obsoleszenz. Das Resultat der Arbeit ist ein Staubsauger, welcher durch die Möglichkeit einer einfachen Reparatur eine lange Nutzungsdauer erreichen kann.

Vorrangig ging es bei der Realisierung des Entwurfs um einen nachvollziehbaren Aufbau, eine gute Erreichbarkeit und den einfachen Austausch der Bauteile. So entstand ein modulares System, welches das Gehäuse nicht länger als verschlossene Außenhülle, sondern als tragendes Element versteht und den einfachen Zugang zu den beherbergten Komponenten ermöglicht. Darüber hinaus ist der Staubsauger in ein kundenorientiertes, nachhaltiges Kreislaufmodell eingebettet.

VELOGICAL engineering

Dipl. Ing. Peter Frieden & Dipl. Des. A. Ogando / Maschinenbau / velogical.eu

Der VELOSPEEDER ist ein miniaturisierter Standard-Motor für Fahrräder (500g) ohne störende Nebenwirkungen und weitgehend wartungsfrei. Das E-Fahrrad bleibt klassisch leicht bei 1/5tel des Gesamtgewichts üblicher Pedelec-Antriebe. Kein zusätzlicher Reibungswiderstand bei normalem Fahrradfahren.

Der VELOSPEEDER, der weltleichteste Standard Motor für Fahrräder von VELOGICAL, ist eine Standard Komponente für Fahrräder mit nur 500 Gramm Motorgewicht. Der VELOSPEEDER ist nachrüstbar und passt an fast alle Fahrräder, dauerbetriebsfest und optional einsetzbar. Kein zusätzlicher Reibungswiderdstand bei ausgeschaltetem Motor, keine störenden Nebenwirkungen, weitgehend wartungsfrei. Das robuste Elektrofahrrad bleibt klassisch leicht bei 1/5tel des Gesamtgewichts üblicher Pedelec-Antriebe.

Autor*in

Christina Schütz

Christina Schütz

Christina ist Expertin im Bereich Kommunikation. Sie entwicklet ganzheitliche Kommunikations-Konzepte, bei denen klare Inhalte, Kanäle und Kommunikationsformen aufeinander abgestimmt sind. Seit 2012 ist sie bei ökoRAUSCH dabei und im Bereich Kommunikation verwurzelt.

Weitere Beiträge

Ungeschminkt

Entwaffnend ungeschminkt: Authentizität als Chance. Christof Schreckenberg von Feldstärken stellt die Hintergründe der Methode „Effectuation“ vor, zu der er beim ECO DESIGN FORUM CGN am 15.5.2017 einen Vortrag und einen Workshop hält.

Thema: Festival für Design und Nachhaltigkeit / Schlagwort: , / 12. Mai 2017

Grüne Materialien & Innovationen

Grüne Materialien & Innovationen

Grüne Materialien & Innovationen – Diese Designer*innen vom ökoRAUSCH Festival 2017 versuchen, durch Materialinnovation „zurück zur Natur“ zu gelangen

Thema: Festival für Design und Nachhaltigkeit / Schlagwort: , , , , , / 7. Juli 2017

Zur Themenübersicht