ökoRAUSCH Festival für Design & Nachhaltigkeit vom 28.08.–24.09.2020 im MAKK
ökoRAUSCH Ausstellung 2017

Ausstellung 2017

Nachhaltiges Design auf höchstem Niveau

Die ökoRAUSCH Ausstellung ist das Herzstück des ökoRAUSCH Festivals, das wir erstmalig am renommiertesten Ort für Design in Köln, dem Museum für Angewandte Kunst (MAKK) veranstalten.

So warten wir auf über 200 m2 Ausstellungsfläche in der zweiten Etage des Hauses mit einer kuratierten und international besetzten Ausstellung auf. Wie schon in den vergangenen drei Festivaljahren stellt die Ausstellung hochwertige, nachhaltige Produkte, innovative Designkonzepte und Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur in den Mittelpunkt. Herausragende Designlabels und Kreativunternehmer*innen zeigen die Vielfalt und die aktuellen Entwicklungen einer wachsenden Szene, die in hohem Maße Nachhaltigkeit in ihre Arbeit einfließen lässt. Mit spielerischen Methoden, intelligenten Ansätzen und unkonventionellen Ideen stellen Designer*innen und Künstler*innen ihr Talent unter Beweis und verknüpfen Gestaltung mit Sinn.

 

… übrigens… während des ökoRAUSCH Festivals gibt es nicht nur freien Eintritt zum MAKK, sondern auch noch verlängerte Öffnungszeiten!

Design made in NRW

Aktuell nimmt Nordrhein-Westfalen eine Vorreiterrolle als Standort für Kreativwirtschaft & Nachhaltiges Design ein. Dies spiegelt sich in der ökoRAUSCH Ausstellung wider, denn wir machen die Vielfalt sichtbar, die in diesem besonderen Teil der Branche wächst! Die gesamte Ausstellung ist gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ministerium NRW Logo

Das MAKK  liegt mitten im Herzen von Köln:
An der Rechtschule, 50667 Köln
nächste Haltestelle: Hauptbahnhof

Austeller*innen 2017

Ein Rückblick

Korsi Metharek

El Warcha ist ein kollaboratives Designstudio mit Fokus auf Interventionen im öffentlichen Raum. Mobilität ist eines unserer Schlüsselthemen, das wir durch das Hacken von Alltagsgegenständen in einem spielerischen und partizipativen Prozess erforschen.
Foto: Aziz Aissaoui

El Warcha Collaborative Design Studio / Tunis / Upcycling
elwarcha.org

lookslike avido

From Kibera to the World – mit seiner Fashion zeigt Avido das kreative Potential seines Viertels in Nairobi und inspiriert Menschen weltweit. Für ökoRAUSCH arbeitete der Designer mit lokal produzierten oder wiederverwendeten Materialien.
 
 

David Avido Ochieng / Köln & Nairobi / Modedesign
lookslikeavido.com

moorwerk

„moorwerk“ repräsentiert die traditionelle norddeutsche Moorkultur des 19. Jahrhunderts. Das Ergebnis ist ein Zusammenspiel zwischen alter Handwerkskunst und aktueller Gestaltung unter der Verwendung eines neu entwickelten Materials.
 

moorwerk / Frankenberg / Produktdesign, Social Design
moorwerk.com

Myamo

Die Verbindung von Design und Ökologie schafft Veränderungen, indem nachhaltiges Denken den Vorzug gegenüber kurzfristigem Gewinn erhält, und man sich von einer inhuman orientierten Perspektive hin zum Design von Produkten, Systemen und Services zum Nutzen aller wendet.

KISD - Lab Culture, Katharina Querbach / Köln / Studienprojekt
kquerbach-design.com

Nicobin

Achtlos auf den Boden geworfene Zigarettenstummel haben schwerwiegende Folgen für unsere Umwelt. Lena Pietsch, Lina Knoche und Susanne Weiskopf, drei Studierende der Rheinischen Fachhochschule Köln entwickelten für diese Problematik eine Lösung: Nicobin.

Rheinische Fachhochschule / Susanne Weiskopf, Lina Knoche, Lena Pietsch / Köln / Produktdesign, Social Design, Studienprojekt

PappMeister – Das universelle Upcycling-Bausystem

PappMeister ist ein vielseitiges Bausystem aus 100% Recycling-Pappe. Mit unseren Verbindungselementen „Kugel“ und „Stift“ werden gebrauchte Papprohre von Küchenrollen und Toilettenpapier einfach zu phantasievollen Konstruktionen zusammengesteckt!
 

JET Greenfield / Leipzig / Upcycling
pappmeister.de

Schlaraffenstadt 2040

2040: Oberhausener tauschen Ausscheidungen und Biomüll gegen Nahrung. „Schlaraffenstadt 2040“ ist eine Design Fiction für ein künftiges Oberhausen, das sich selbst ernährt und das deutschlandweit erste Recyclingsystem für Nährstoffe besitzt.

Sabrina Großkopp / Düsseldorf / Industrial Design, Transdisciplinary Design
sabrina-grosskopp.de

Sea Glass Factory

Die „Sea Glass Factory“ ist ein künstlerisches Projekt über die fiktive Gründung und Gestaltung einer Fabrik. Ihr Zweck ist die Herstellung von künstlichem Glas basierend auf der Grundlage der realen Form von „Meerglas“.

Giorgos Gerontides & Post-Spectacular Office / Thessaloniki / Installation, Kunst
giorgosgerontides.wixsite.com/work

SHIFTPHONES

SHIFTPHONES sind modulare und daher leicht zu reparierende Smartphones. Mit unserer eigenen Manufaktur, dem Gerätepfand, fairen Upgrade-Optionen und vielen weiteren Ideen leben wir ehrliche Wertschätzung im Umgang mit Mensch und Natur.

SHIFT / Falkenberg / Produktdesign
shiftphones.com