ökoRAUSCH Festival für Design & Nachhaltigkeit vom 28.08.–24.09.2020 im MAKK
Header Referent*innen

Viele gute Worte- und
Welt-besser-macher*innen

Nicht genug der vielen Worte! Denn Worte können motivieren, inspirieren und Neues lehren — und das schafft Handlungskraft. Aber auch ihre Aktionen, Projekte und Haltungen der Referent*innen des ökoRAUSCH Festivals können sich sehen lassen. Sie begegnen den Herausforderungen unserer Zeit mit Expertise, Tatkraft und vor allem jeder Menge Kreativität! In unserer Übersicht siehst du, welche*r Expert*in an welchem Tag Teil des Programms ist.

Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram um keine Info zu verpassen!

Expert*innen

Co-Veranstalter des ökoRAUSCH Festivals

Das umfangreiche Programm sowie die Themenausstellung zu den Schnittstellen zwischen umwelt- und entwicklungspolitischen Themen und Design von Stadt Land Welt e.V. werden

Stiftung Umwelt Entwicklung

Freitag 28.8.2020 – Festival Eröffnung

ökoRAUSCH Ausstellung für Design & Nachhaltigkeit

Moderation: tbd


Samstag 5.9.2020 – Design der Zukunft

Mit Gestaltung Ressourcen schonen

Zum Auftakt des Rahmenprogramms geht es um Grundsteine und Grundlegendes: Mit welchen Materialien gestalten wir, um natürliche Ressourcen wirklich zu schonen? Werden wir Produkte bald selbst wachsen lassen? Und: worauf bauen wir für unser Morgen? Unsere Expert*innen nehmen dich mit in den RAUSCH des Möglichen!

Moderation: Kim Huber, ökoRAUSCH


Sonntag 6.9.2020 – Stadt gestalten – Teil 1

(Stadt)Räume kreativ nutzen

Der Großteil der weltweiten Bevölkerung lebt in Städten und Ballungszentren. Sind die Antworten darauf wirklich Bauboom und Immobilien als Kapitalanlage? Wie können wir stattdessen Städte zu gemeinschaftlichen, inklusiven Orten mit hoher Lebensqualität für alle Bürger*innen umgestalten – und zwar mit allen!

Moderation: Rainer Kiel


Donnerstag 10.9.2020 – Stadt gestalten – Teil 2

(Stadt)Räume kreativ nutzen

Die Gebäudewände unserer Städte sind die Leinwände der Street Artists. Was (politische) Kunst im öffenltichen Raum bewirken kann? Sieh zu, hör hin, frag nach und diskutier mit.

Moderation: Captain Borderline


Samstag 12.09.2020 – Kodieren für’s Klima – Teil 1

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Internet und Digitalisierung begleiten und vereinfachen unseren Alltag und unsere Kommunkation, stehen für Effizenz und Entmaterialisierung. Aber wie groß ist der CO2-Fußabdruck des virtuellen Raums? Sollten wir unsere digitalen Aktivitäten in mehr als nur Bits, Bytes, Shares und Likes messen, sondern auch in seltenen Erden, Emissionen und Ethik? Das Netz bekommt sein Fett weg – aber wir überlegen auch, wie es mit cleveren Codes einen Aufbruch in ein klimafreundlicheres Internet geben kann!

Moderation: Kathrin Prassel


Sonntag 13.9.2020 – Demokratie-Theater

Erschöpfte Demokratie

Performative Impulse zu positiven Utopien für Demokratie und Politik, zu neuen gesellschaftlichen Modellen und visionär-alternativen Lebensentwürfen.


Donnerstag 17.9.2020 – Weniger ist mehr

Nachhaltig arbeiten

Nicht erst seit Corona wird über neue Formen des Arbeitens nachgedacht. Wir Deutschen sind Produktivitätsweltmeister, aber dem Klima und der Natur zu Liebe sollten wir es damit nicht übertreiben. Und auch für die Psyche sowie die individuelle Lebenszufriedenheit leidet oft darunter. Wie kann man also nachhaltiger arbeiten?

Moderation: Kim Huber, ökoRAUSCH


Freitag 18.9.2020 – Zeichen setzten

Für ein gutes Klima (in Köln)

Heute werden Zeichen gesetzt: mit Stift und Papier, um die Grundlagen des Graphic Recordings zu erkunden – aber auch mit Tatkraft, Visionen und direkter Demokratie für eine Transformation hin zu einem klimaneutralen Köln.

Moderation: tbd


Samstag 19.9.2020 – Kodieren fürs Klima — Teil 2

Selber machen

Ein Crash-Kurs für alle (Frauen), die lernen wollen mit Quellcodes zu zaubern. Der Workshop hat eine Teilnahmebegrenzung. Die Anmeldung ist ab Ende Juli möglich!


Sonntag 20.9.2020 – Artivism & Empowerment

Kunst ist Macht

Artivismus vereint Kunst und Aktivismus im öffentlichen Raum. Kunst will und muss nicht gefallen und lässt sich nicht einschränken. Sie schafft so Freiräume, die erfrischende Erkennnisse sowie neue Perspektiven entstehen lassen. Sie rüttelt auf, konfrontiert und ermächtigt Menschen, selbstverantwortlich und selbstbestimmt ihre (kritischen) Stimmen hör- und vor allem sichtbar zu machen. Hinzu kommt gesellschaftlicher Gestaltungswille und so entsteht: Artivismus.

Moderation: Katharina Klapdor, And She Was Like: BÄM!


Mittwoch 23.9.2020 – Handwerk und Design in NRW

Wertschöpfung neu denken

Sowohl das produzierende Handwerk als auch das Design haben in NRW eine lange Tradition. Nachdem die Zusammenarbeit beider Bereiche durch die Industrialisierung und die Globalisierung zunächst abgenommen hatte, nähern sie sich seit einigen Jahren wieder an – eine große Chance! Das Programm geht ihr auf den Grund.

Moderation: Janine Steeger, Journalistin und Nachhaltigkeitsbotschafterin
Begrüßung: Dr. Petra Hesse, Direktorin des Museums für Angewandte Kunst Köln (MAKK)

 


Donnerstag 24.9.2020 – Ecodesign-Konferenz

Die Ecodesign-Konferenz der Effizienz-Agentur NRW (EFA) findet als großes Finale der ökoRAUSCH Ausstellung statt. Mit Vertreter*innen der Design-Branche, wissenschaftlichen Instituten sowie nordrhein-westfälischen Universitäten und Hochschulen wird in spannenden Vorträgen und Workshops das Thema „Ecodesign“ noch einmal genauer untersucht und durchleuchtet.

Moderation: Tobias Häusler, WDR