Innovative Projekte gesucht

Wie wird es aussehen – „Das nächste große Ding“ aus NRW? Mit dem Förderwettbewerb CreateMedia.NRW ist das Land Nordrhein-Westfalen auf der Suche nach innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten aus dem Leitmarkt Medien und Kreativwirtschaft sowie der digitalen Wirtschaft. Insgesamt stehen 40 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) dafür zur Verfügung. Auch die Nachhaltigkeit von Projekten ist ausdrückliches Ziel der Landesregierung.

Medien und Kreativwirtschaft zeichnen sich durch kreative, soziale und technologische Entwicklungen aus und fungieren damit längst als Impulsgeber für die gesamte Wirtschaft. Mit dem Leitmarktwettbewerb will das Land dieses Innovationspotenzial in NRW weiter stärken und sucht nach Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die Zukunft der Branche maßgeblich mitgestalten können. Im aktuellen Aufruf werden Projekte in den vier Themenbereichen „Digitale Technologien“, „Medien und Kreativwirtschaft als Innovationstreiber in anderen Wirtschaftszweigen“, „Vernetzung und innovative Beteiligungsformen“ sowie „Neue Arbeits- und Raumnutzungskonzepte“ gefördert. Im Fokus steht die Förderung von Verbundvorhaben mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung.

Seit Beginn des Wettbewerbs 2014 wurden bereits über 30 Projekte unterstützt. Dazu zählt auch das Sustainable Startup Program (SSP) von den Betreibern des Factory Campus in Düsseldorf. Das Programm erarbeitet ein ganzheitliches Entwicklungsangebot für Start-ups in NRW und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. „Eine gelebte Nachhaltigkeitsstrategie bringt immense Wettbewerbsvorteile für Unternehmen, unabhängig von der Größe. Vergleichbare Produkte und Dienste gibt es überall, aber wie hebt man sich im Markt ab? Nachhaltigkeit ist ein Alleinstellungsmerkmal, welches in der Digitalwirtschaft kaum vertreten ist“, so Yvonne Fierdaus, Geschäftsführerin vom Factroy Campus. Im Gespräch mit CREATIVE.NRW berichtet sie über ihre Motivation zur Wettbewerbsteilnahme und die Inhalte des Sustainable Startup Program. Hier geht’s zum Interview.

Der CreateMedia.NRW Wettbewerb richtet sich an Unternehmen, Hochschulen, Forschungs- und kulturelle Einrichtungen. Die erste Einreichfrist in diesem Aufruf endet am 7. Juni 2017, die zweite am 9. April 2018.

Inforunde

Am 15. Mai sind die LeitmarktAgentur.NRW und CREATIVE.NRW zu Gast beim Eco Design Forum CGN. Von 13.00 bis 14.30 Uhr können sich Interessierte in Einzelgesprächen über die Ziele und Bedingungen des Wettbewerbs informieren.

Mehr Informationen

Autor*in

creative.NRW

Creative NRW

CREATIVE.NRW ist das Netzwerk der Kreativen in NRW. Als Kompetenzzentrum des Landes fungiert es als Ansprechpartner für Beschäftigte, Unternehmen, Selbstständige, Institutionen und Kommunen. Es baut Brücken zwischen Kreativwirtschaft und anderen Branchen, vermittelt Kontakte und Wissen und bietet Service-Angebote.

Weitere Beiträge

Ungeschminkt

Entwaffnend ungeschminkt: Authentizität als Chance. Christof Schreckenberg von Feldstärken stellt die Hintergründe der Methode „Effectuation“ vor, zu der er beim ECO DESIGN FORUM CGN am 15.5.2017 einen Vortrag und einen Workshop hält.

Thema: Festival für Design und Nachhaltigkeit / Schlagwort: , / 12. Mai 2017

Drei Flügel im Wind

Energierebellen produzieren mit selbst gebauten Windrädern eigenen Strom und werden von Konsumenten zu Prosumenten. Ein Low-Tech Windrad macht es möglich.

Thema: Festival für Design und Nachhaltigkeit, StadtLandWelt / Schlagwort: , / 17. Mai 2017

Zur Themenübersicht