+ + + Das nächste ökoRAUSCH Festival findet 2019 statt.

Sabine Stein

Dokumentarfotografie

– als Bestandteil von entwicklungspolitischen und gestalterischen Projekten im Ausland, am Beispiel der Wanderausstellung „CRAFT ACT – Philippinische Manufaktur im Wandel“ –

Schon während der Anfertigung meiner Diplomarbeit im Libanon war mir klar, dass auch nach dem Abschluss des Studiums weiterhin die dokumentarische Fotografie im Zentrum meiner Aufmerksamkeit stehen wird. Inspiriert von Dokumentarfotografen wie Joakim Eskildsen, sehe ich mich als Fotografin in der Rolle einer Vermittlerin, die mit dem Medium der Fotografie Inhalte visuell transportiert.

Auf die Idee, ein fotografisches Projekt auf den Philippinen umzusetzen, kam ich erstmals durch meine damalige Kommilitonin und Freundin Anna Kamphues, die vor Ort bereits als Kommunikationsdesignerin für die AFOS Stiftung für Unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit in einem Berufsbildungsprojekt mit Handwerker*innen und Designer*innen zusammenarbeitete. Für mich bot sich hier die Möglichkeit, in ein bestehendes Projekt und Netzwerk hineinzukommen und direkt vor Ort mit einer NGO zusammenzuarbeiten.

Das Vertrauensverhältnis und die Kontakte zu den Menschen, die sich durch die Arbeit der AFOS Stiftung und Anna vor Ort über die Zeit bereits aufgebaut hatten, kamen meinen Fotografien sehr zu Gute. Ich konnte direkt sehr nah mit den Menschen zusammenarbeiten; ob in der Abacafarm in Guihulngan, mit den Flechthandwerkern in La Libertad oder beim Papierperlen herstellen in Iloilo City. Ich dokumentierte die Arbeit, aber auch das Zwischenmenschliche und die Alltagsrealitäten der Handwerker*innen und Designer*innen. Die Fotografien wurden in der Wanderausstellung „CRAFT ACT-Philippinische Manufaktur im Wandel“ in NRW 2014/2015 präsentiert. Als Teilprojekt der Wanderausstellung ermöglichen die Fotos einen individuellen Zugang zu den Lebens- und Arbeitswelten der Menschen. Zugleich funktionieren sie in ihrer Gesamtheit als ein visuelles Bindeglied zwischen handgefertigten Produkten, Hintergrundinformationen und filmischen Kurzportraits, die ebenfalls in der Ausstellung gezeigt wurden.

Stipendium zur künstlerischen Weiterbildung

Finanziert habe ich meinen gesamten Aufenthalt mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zur „künstlerischen Weiterbildung im Ausland“, das Absolvent*innen nach Abschluss eines kreativen Studienganges bis zu zweimal innerhalb der ersten fünf Jahre bekommen können.

Während meiner Zeit auf den Philippinen konnte ich zudem weitere freie Arbeiten für mein Portfolio schaffen. So ergab sich aus der Zusammenarbeit mit der AFOS Stiftung ein Fotoauftrag zum Thema Fairer Handel. Meine Fotografien der Wanderausstellung werden seither auf den Philippinen im Zusammenhang mit dem Projekt „HoliCOW“ ausgestellt.

Reynaldo D. mit seinem soeben fertig gestellten Korb. Guihulngan, 2014
Elsie T. arbeitet an einem Korb aus gefärbten Abaca Seilen. Guihulngan, 2014
Landwirt bearbeitet die Blätter der Abaca Pflanze zur Gewinnung von langen Hartfasern. La Libertad, 2014
Herstellung eines Seils aus recycelten Reissäcken. Guihulngan, 2014
Chona S. beim Fertigen eines Abaca Seils. La Libertad, 2014
Vito S. in seinem Büro. Cebu City, 2014
Frisch geerntete Abaca Fasern werden zum Trocknen aufgehängt. Guihulngan, 2014
Färbestation von Flechtmaterialien. Guihulngan, 2014
Handgefertigte Perlen aus recycelten Papieren. Iloilo City, 2014
Aussicht. Cebu City, 2014

Mehr Informationen unter:

holicow.ph  (Hintergrundinformationen – HoliCOW)
afos-stiftung.de  (Hintergrundinformationen – AFOS-Stiftung)
sabinestein.com  (Fotodokumentationen – Sabine Stein)

Autor*in

Sabine Stein

Sabine studierte Fotodesign in Dortmund und Fine Art in Melbourne. Mit ihrer Diplomarbeit "Beirut. Silent spaces" wurde sie Finalistin beim CNN Journalist Award 2013 und arbeitet seit 2012 als freiberufliche Fotografin und Fotoredakteurin mit dem Schwerpunkt Dokumentarfotografie im In- und Ausland. Als Stipendiatin des DAAD setzt sie sich aktuell im Nahen Osten fotografisch mit dem politischen Konflikt auseinander und arbeitet zusammen mit Kindern und Jugendlichen in Palästina in einem Workshop zur Dokumentarfotografie.

Weitere Beiträge

creativeNRW CSR Workshop

CSR Workshop: Nachhaltig zum Erfolg

Welche Chancen verantwortungsvolles Wirtschaften für Unternehmen bietet, zeigt ein kostenloser CSR Workshop am 3. Mai 2017 in Köln, zu dem CREATIVE.NRW in Kooperation mit dem CSR Hub NRW und dem Digital Hub Cologne herzlich einlädt.

Thema: Festival für Design und Nachhaltigkeit, Gesellschaft gestalten, Nachhaltiges Design made in NRW / Schlagwort: , , , / 10. April 2017

ONYA Collective

The Onya Collective is group of architects, activists, community leaders, and volunteers who utilize community organizing principals to design public spaces that serve the needs of all of the residents of the area. We met them during our ECO DESIGN FORUM in Tel Aviv.

Thema: ECO DESIGN FORUM, Gesellschaft gestalten, Social Design & Arts / Schlagwort: , , , , , / 3. Februar 2017

Zur Themenübersicht